Vertretungsunterricht zu Sucht und Drogen

Was kann man in einer Mittelstufen-Klasse versuchen, kurzfristig den Unterricht zu übernehmen? Ich biete bloggestützten Unterricht an und kläre die Spielregeln.

Ich improvisiere und experimentiere:

  • bitte zuerst nachdenken und recherchieren
  • dann in einem Textverarbeitungsprogramm formulieren
  • Beiträge unter  Pseudonym (mit Schüler/innen-Kennziffer) als Kommentar bloggen
  • kommentieren ist erlaubt (und erwünscht) – besonders gerne gesehen werden inhaltliche Kommentare.

Links zur Information und als Anregung für weitere Recherchen

Bin gespannt auf die Weiterarbeit.

Update vom 1. April 2016 (kein Scherz!)

Aus Gründen eines nachhaltigen Datenschutzes dürfen keine persönlichen e-Mail-Adressen mehr verwendet werden.
(Die schon eingegebenen wurden gegen eine anonyme Adresse ausgetauscht.)

zuletzt bearbeitet am 1. April 2016 /12.10 Uhr

 

Werbeanzeigen

Über Michael Veeser-Dombrowski

Supervisor / Coach für erfolgreiches Lernen, Lehren und Leiten | Lehrer an einem beruflichen Schulzentrum in Freiburg | bloggt gelegentlich zu lernen, entwickeln, leiten, unterrichten und kollaborativem Arbeiten. | Starte immer wieder Lern-Selbstversuche - aktuell übe ich die ¯_(ツ)_/¯-Haltung und barrierefreies Wahrnehmen und Denken. Unterrichtsblog: Großen Fragen, blogbegleiteter Unterricht (z.B. zu den Themen: sinnvolle Vertretungsstunden, erfolgreich lernen, leben, Sinn, Gott und Festen aus Schüler/innen-Sicht)
Dieser Beitrag wurde unter Schulleben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

87 Antworten zu Vertretungsunterricht zu Sucht und Drogen

  1. User_68/1_16_tk schreibt:

    Ich mochte hier an meinen letzten Kommentar zum Thema Sucht und Drogen (https://grossefragen.wordpress.com/2015/06/12/vertretungsunterricht-zu-sucht-und-drogen/comment-page-1/#comment-177) anknüpfen und auf das Thema legale Drogen weiter eingehen.

    Viele Menschen wissen oft nicht, dass sie Drogen nehmen. Die Rede ist von legalen Drogen. Eine der legalen Drogen kennt jeder, Zigaretten. Zu den legalen Drogen gehören unter anderen auch Alkohol (Ethanol), Kaffe (Coffein) und einige andere alltäglich genutzte Getränke und Lebensmittel.

    Doch ich mochte mich nicht weiter mit den legalen Drogen befassen, sondern mit dem Schaden bzw. ihren Wirkungen. Ich werde aber nicht auf alle legalen Drogen eingehen.

    Zigaretten: Die eigentliche Droge ist das Nikotin, ein Bestandteil von Tabakpflanzen. Es verengt die Blutgefässe, lahmt Muskeln und führt dadurch unter anderen zur früheren Gefäßverkalkung. Aber ebenso schlimm sind die Zusatzstoffe der Zigaretten. Es werden meistens Stoffe beigemischt um den Tabak zu strecken und dadurch mehr Gewinn zu erzielen. Die meisten Zusatzstoffe sind sogar gesundheitsschädigend. Unter anderen werden Weichmacher und sogar Ammoniak. Es kommen teilweise sogar radioaktive Stoffe vor.
    Schädlich ist aber auch der Rauch. Er führt zu Teerablagerungen in der Lunge und schädigt die Bronchien. Dies kann zu Asthma und Lungenkrebs führen.

    Alkohol: Alkohol auch bekannt als Ethanol. Das Ethanol tötet Zellen ab, weitet die Blutgefäße und macht einen bei einer hohen Konzentration (je nach Menschen unterschiedlich) betrunken. Durch die geweiteten Blutgefäße fließt mehr Blut, was den Körper erwärmt. Gleichzeitig schwindet die Temperaturwahrnehmung. Dies kann dazu führen, dass an kalten Tagen Menschen sogar erfrieren.
    Während man betrunken ist, nimmt man seine Umgebung weniger war. Außerdem kann man keinen klären Gedanken fassen. Das Autofahren kann dadurch tödlich enden. Aber allein wen man sich betrunken hinters Steuer setzt, kann es zu hohen Strafen führen. Bei stark betrunkenen Menschen kann sogar das laufen gefährlich sein. Sie können meistens nicht mehr gerade laufen und können sich schlecht orientieren. Sie können sich bei einem Sturz stark verletzen. Es kommt aber auch vor, dass sie unter anderen direkt vor ein Auto laufen.

  2. Max 68/07 Moritz 68/28 schreibt:

    Ich stelle fest dass es immer mehr Drogenabhängige gibt, auch auf meiner Schule. Und es werden immer mehr. Ich finde wir sollten etwas dagegen tun, z.B. Jugendliche warnen und Entzugskliniken besuchen. Ich habe schon selbst erlebt was Drogen mit Menschen macht.
    Beispielsweise ist ein junger Verwandter der vor ein paar Jahren aus Heidelberg nach Freiburg gekommen um zu Studieren. Er hatte hier wohl denn falschen Umgang denn nach einigen Monaten brach er das Studium ab. Er verschwand vorerst von der Bildfläche, und irgendwann kam raus dass er irgendwo an die Niederländische Grenze gezogen war.
    Nach einigen weiteren Monaten ist er zu seinen Eltern zurück gekehrt da er kein Geld und kein Dach überm kopf mehr hatte. Seine Eltern gaben ihm Essen und eine eigene Wohnung aber kein Geld. Doch der Betroffene hatte schon eine totale Wesenveränderung. Er fing an von seinen Eltern zu klauen. Momentan geht es ihm aber wieder besser, und nach meinem Stand des Wissens ist er momentan clean. Ich hoffe das dies eine Warnung für alle ist die dass lesen, und dass Sie niemals Drogen nehmen.
    LG Max & Moritz!

  3. Achim_68/1_12 schreibt:

    Hallo,
    Wie ich in einem Buch von der Polizei Denzlingen (Rauschgift – Ohne mich!. Informationen des Innenministeriums von Baden-Württemberg) gelesen habe gibt es sehr viel Arten illegaler Rauschgifte. Das harmlosete ist natürlich Cannabis. Schlimmer werden dann schon die synthetischen Sorgen sowie LSD, Speed, Pep… Schlimmer wird es dann aber auch mit Kokain und dass schlimmste sind Opiate. Natürlich gibt es nicht nur diese 4 Rauschgift Arten aber dass sind die Oberbegriffe für die ganzen Drogen es gibt natürlich noch viel mehr Drogen aber die entstehen alle aus diesen 4 Drogen.
    Cannabis kann man natürlich auf die einfachste Art herstellen einfach eine Pflanze pflanzen und dann die Blätter trockenen lassen. Synthetische Drogen werden meist in illegalen Drogenlaboren hergestellt, meist nicht von Naturprodukten sondern mit chemischen Substanzen nach einem bestimmtem Synthese-Verfahren (LSD wurde ursprünglich aus chemischen Weg eines Pilzes gewonnen, heute aber wird es meist chemisch hergestellt).
    Kokain ist noch schlimmer wie die beiden anderen Drogen-Arten und wird auch in illegalen Drogenlabors hergestellt. Aber bei der Droge nehmen sie chemische Substanzen aus den Kokablättern, die in Südamerika beheimatet sind.
    Crack is eine Kokainzubereitung die durch die Umwandlung des Kokainhydrochlorides in den basischen Zustand entsteht. Die schlimmsten Drogen sind aber die Opiate (Schlafmohn, Rohopium, Morphium, …). Rohopium und Morphium wird aus dem Saft der Kapseln von der Pflanze Schlafmohn hergestellt. Diese Drogen werden ganz einfach hergestellt und brauchen nicht sehr lang meist muss man nur den Saft der Pflanze konsumieren. Man kann ihn auf verschiedene Weisen konsumieren. Man kann ihn essen, trinken, injizieren oder rauchen. Heroin wird durch die Umwandlung von Morphium gewonnen mit verschiedenen relativ einfachen chemischen Schritten.
    Um Heroin herzustellen reichen Grundkenntnisse der Chemie. Aber alle Drogen sind sehr gefährlich: Sie machen dein Gehirn kaputt und machen dich süchtig und wegen den Drogen hast du dann irgendwann kein Geld mehr – also lasst es einfach nehmt keine Drogen!!!

  4. Peträlö_68/1_1 schreibt:

    Weed, Gras, Cannabis, Haschisch, Marihuana, hat viele Namen ist aber letztendlich ein und das selbe eine illegale, aber weitverbreitete Droge. Man konsumiert es in Gebäck man raucht es und zieht es als dampf in seiner Lunge es gibt viele andere Wege diese Droge zu konsumieren die ich, aber nicht alle aufzählen will. Sehr viele Leute unterschätzen diese Droge den sie kann sehr gefährlich sein wenn man z.B high ist und dann Auto fährt kann man zum teil tödliche Unfälle bauen die auch noch andere Verkehrsteilnehmer gefährden können. Positives gibt’s weniges das man sich entspannt und ein gutes befreiendes Gefühl bekommt dann kommt, aber der Absturz nach dem guten Gefühl folgt schnell am Ende fühlst du dich schlecht und willst nur noch nach Hause. Meine Meinung ist zum Thema das man einfach die Folgen im Sichtblick hat im Psychologischem und im körperlichem sichtweise, aber die Droge finde ich trotzdem nicht gut.

  5. Trolface_68/1_13_baum_68/1_04 schreibt:

    Wir schreiben etwas über die Droge Alkohol:
    In Deutschland konsumieren 9,5 Millionen Menschen Alkohol, in so hoher Konzentration, dass sie daran sterben können. Also mehr als zwölf Gramm täglich bei Frauen, mehr als 24 Gramm pro Tag bei Männern. Diese Menge entspricht ein oder zwei Gläsern Bier am Tag.
    Aktuelle Statistiken aus dem Jahr 2012 lassen darauf schließen, das nachweißlich lediglich 3,6 Prozent der Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren noch nie Alkohol probiert haben.
    Zwischen 2001 und 2012 ist das regelmäßige Trinken unter Jugendlichen von 17,9 Prozent auf 13,6 Prozent gesunken. Woraus man entnehmen kann, dass andere Drogen beliebter werden.
    Für gefährlich hält man das Komasaufen unter jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren. Laut einer Studie berichteten 31 Prozent der Männer und knapp 11 Prozent Frauen von mindesten einem Konsum Pro Monat, also das heißt, dass sie mindestens 6 alkoholische Getränke hintereinander getrunken haben.

  6. hallo-68/1_10,3 schreibt:

    Drogen sind ein großes Problem in der Gesellschaft, wegen dem Schwarzmarkt der dadurch entsteht. In den USA ist kiffen schon legalisiert, aber nur in geschlossenen Räumen und man kann Drogen erwerben. Viele Menschen werden jetzt Millionäre, indem sie Cannabis anbauen oder verkaufen und der Staat verdient auch etwas dabei, indem sie steuern erwerben. Aber Alkohol und Zigaretten kann man ab einem gewissen alter sich legal besorgen und konsumieren. Obwohl sie genauso oder noch schlimmer sind als Cannabis und co.
    Alle Drogen haben schlimme folgen und Nachwirkungen haben und auch bei längerem Konsum können alle Drogen schlimme Nachwirkungen.

    • tja … Das ist auch so eine Meinung, die mir zu allgemein bleibt.

      Werde konkreter und such Dir doch einen Stoff raus, der Deiner Meinung gefährlich ist, und bleibe bei diesem Thema und werde genauer!
      Z.B.: Was sind die gefährlichen Folgen von Alkohol ODER Zigaretten?
      Schreibe, was Du meinst oder einschätzt und bleibe nicht nur allgemein!

  7. Jk_68/1_24 schreibt:

    Viele Menschen sind süchtig. Aber nicht nur nach Drogen. Auch Alltagsgegenstände, wie z.B Konsolen, Computer und andere elektronische Geräte. Ich selber kenne Menschen, die viel zu viele Stunden ihres Lebens damit verschwenden, am Computer zu sitzen und Spiele Wie Counter-Strike:Global Offensive zu spielen. Natürlich kann man Computer spielen, aber das sollte in einem gewissen Maße sein. Es können durch übermäßigen „Konsum“ des Spielens an Konsolen bzw, Computern noch viel größere Schäden entstehen, wie z.B der Verlust des Kontakts zu Familie und Verwandten und Freunden. Man kann sich das Leben sehr stark barrikadieren, indem man zu viel zockt. Ich persönlich kenne auch jemanden, der sehr starke Schwierigkeiten in der Schule und im echten Leben hatte, da er keine Zeit mehr hatte, um sich dem Lernen oder seiner Familie zu widmen. Dadurch musste er eine Klasse wiederholen und seine Beziehung zu sowohl Freunden, als auch Familie wiederherstellen. Computerspiele machen Spaß und ich spiele auch selber welche, aber man sollte es nicht übertreiben. Außerdem kann man, wenn man zu viel Zeit am Computer, oder Konsolen verbringt, seine Gesundheit und seine „Innere Uhr zerstören“ ~Zitat von Herr PRZ. Alles ist in einem gewissen Maße gut, aber man sollte nicht seine Gesundheit und Leben damit verschwenden, zu viel Zeit an elektronischen Geräten zu verbringen.

    • Eine schon sehr differenzierende Meinung, über die ich mich freue.

      Nachfrage: Wo ziehst Du die Grenze zwischen einem Medienkonsum, den Du noch in Ordnung findest, und ab wann wird es Deiuner Meinung nach problematisch?

      • Jk_68/1_24 schreibt:

        Meiner Meinung nach kann man auch viel (2-3 Stunden am Tag) Computer spielen, solange man auch noch sich mit Freunden und Familie Kontakt hat und sich regelmäßig trifft und Aktivitäten außerhalb des Zimmers zu betreiben. Aber wenn man z.B 12 Stunden direkt nach der Schule sich an den Computer sitzt und dann durchgehend spielt, ist das eindeutig zu viel.

  8. orgoyle_68_26 schreibt:

    Drogen in normalen dosen ist ok aber man kann es auch übertreiben wenn man jetzt ein zwei bier auf der party drinkt ist dass ok. Aber wenn man sich jetzt ein überdosis heroin spritzt finde ich geht es an die grenzen, da man davon schnell abhängig wird. Aber aich von Alkohol kann man abhängig werden. Ich find es am besten wenn man sich selbst einschätzt was man sich selbst zutraut was man verträgt und was nicht. Man sollte bei drogen auch nicht auf anderen hören umd von der gruppe gezwungen werden. Weil wenn man von der gruppe gezwungen wird kann es oft dazu führen dass man sicher ernsthafte schäden zufügt. Alles in allem bin ich dafür dass jeder selbst entscheiden sollte ob er drogen nimmt oder nicht. Da man es sich zutrauen muss

  9. xXBierfroindXx_68_m1_19/50 schreibt:

    Hallo alle zusammen xXBierfroindXx_68_m1_19/50 ist zurück
    Als aller erstes wir sind nicht nur ein Bloger sondern 2 deswegen jetzt xXBierfroindeXx_68_m1_19/50. Es ist echt erstaunlich wie leicht
    Teenager an Drogen kommen! z.B von Klassenkameraden die sich damit aus kennen oder über das Internet. Von daher unsere Meinung, wenn Kinder oder Teenager Drogen wollen bekommen sie sie. Außerdem sollten ausländische aufgeklärt werden das Drogen niemals an Teenager oder Kinder verkauft werden, da viel Teenager zu ausländischen Quellen gehen und nach Zigaretten Karten fragen. Wo sieh meistens Erfolg haben.

    Wir freuen uns auf das nächste mal eure xXBierfroindeXx_68_m1_19/50 : D

  10. Alexiboy88_682_34 schreibt:

    Ich finde, dass man Drogen überall verbieten muss, da zum Beispiel in Holland noch manche Drogen erlaubt sind. Vor allem jugendliche sollen weniger an Drogen kommen. Meine Schwester war in Holland und dort konnte man in fast jedem Laden Cannabissamen oder andere Sachen Cannabis beinhalten. Wenn man des Thema mal allgemeiner sieht, dann kann man sagen, dass bei Droge drei Sachen wichtig sind: die Droge, Person und Umgebung. Die Drogen haben alle Unterschiedliche Wirkung. Bei der Person kommt es um die Tagesform und die psychische und körperliche Verfassung. Natürlich ist auch wichtig in welcher Situation und Umgebung du bist. Dazu waren wir im Religionsunterricht auf der Seite Drogen und Du. Dort haben wir viel über Drogen gelernt, zum Beispiel, dass man keine Drogen nehmen soll.

  11. snap_681_14 schreibt:

    Drogen ist ein großer Oberbegriff es gibt Drogen die zu den Begriffen gefährlich, teuer oder auch illegal passen und somit auch schwerere Folgen vorweisen, wie zum Beispiel LSD. Die Folgen von der genannten Droge LSD können Comicdarstellungen sein, aber auch auftreten von verstärkten positiven und negativen Gefühlen. Die Droge LSD weist auch starke psychische Abhängigkeit auf, wie bei anderen derartigen Drogen ebenfals.
    Doch zwischen all den Drogen, die zu den genannten Begriffen passen gibt es auch Drogen mit keinen derartigen Folgen, wie u.a sogar Café dazu zählt. Drogen dieser Art weisen keine starken Sucht verfahren auf und haben kaum gefährliche Folgen, welche man mit denen der härteren vergleichen könne. Denoch gibt es auch bei diesen Drogen Folgen, wie bei Alkohl der Kontrollverlust.

  12. Baumboss_68_18 schreibt:

    Drogen

    Drogen sind meiner Meinung nach nichts worüber man sich direkt viele Gedanken machen muss.
    Wenn jemand Drogen nimmt ist es seine Entscheidung. Negative Wirkungen sollten aber jedem klar sein und man sollte vorsichtig sein mit „neuem ausprobieren“ weil das schiefgehen kann und viele Drogen eine süchtig machende Wirkung haben.
    Manche Drogen helfen gegen Stress und gegen Krankheiten zb. LSD hilft gegen Kopfschmerzen.

    Drogen wie Cannabis könnte man in gewissen Dosen ermäßigen meiner Meinung nach.

    Das war meine neue Meinung zu Drogen auch wenn ich mehr negative Wirkung erfahren habe.

  13. M4tri0_68_08 boss_681_21 schreibt:

    M4tri0_68_08 und boss_681_21

    Drogen sind meiner Meinung nach „schlecht“. Alkohol oder Zigaretten sind Drogen die bei längerem Konsum ungesund sind, genau wie andere Drogen wie z.B. Schmerzmittel. Schmerzmittel werden aber oft missbraucht, aber diese Drogen sollen eigentlich Medikamente sein die eine positive Wirkung haben und nicht zur Sucht führen sollten. Aber auch Mittel wie Koffein werden oft missbraucht. Koffein kann einen wacher und leistungsfähiger machen, aber einige Menschen überteiben mit dem Konsum von Koffein was zu Angst- und Erregungszuszände, Zittern, Herzrasen oder Schlafstörungen führen kann

  14. DerMitDemGroßen_68_31 schreibt:

    DROGEN

    Neulich hatten wir in der schule das thema Drogen. Es war sehr spannend. Ich habe auch ein referat dazu gehalten. Ich bin zu dem entschluss gekommen das drogen eine schlechte sind. Ich finde dass allen drogen abhängige sofort eine kostenlose entzugs therapie bekommen sollten. Denn wenn das nicht passiert kann es sein dass sie andere leute dazu anstiften auch drogen zu nehmen. Und die abhängigen können dabei auch sterben was sehr schade währe. Außerdem kosten drogen eine menge, ein gramm schnee kostet z.B. In deutschland 49€, dafür geben abhängige meist ihr ganzes vermögen aus. Zum schluss kann ich sagen dass ich es schade finde dass die leute drogen nehmen.

    LG DerMitDemGroßen

  15. Bitzoibeck_68/2_24 schreibt:

    Süchtig kann man nicht nur von Drogen werden sondern auch von Computern und Videospielen es gibt viele Leute die den ganzen Tag vor ihrem Computer sitzen und ihr Leben vergessen. Manche von ihnen vergessen sogar ihre Freundin ihrer Familie und ihre Verwandte. Es gibt sogar welche die davon krank werden da sie den ganzen Tag auf dem Stuhl sitzen nicht lang ohne Schlaf verbringen und nur ungesunde Sachen zu sich nehmen. Ich halte Computerspiele für gut und einen guten Zeitvertreib aber man sollte eben seine Grenzen kennen und sich auch noch auf andere Sachen konzentrieren. Ich glaube allerdings nicht dass Computerspielen gewalttätig wird gewalttätig wird. Computerspiele haben auch eine positive Seite denn sie stärken die Reflexe trotzdem ist die Sucht von Computerspielen schlecht.

  16. karl mach das licht aus_68/1_20 schreibt:

    Alkohol auf Partys zu trinken ist heutzutage ganz normal aber man sollte halt nicht übertreiben. Denn bei höherer Dosis kommt zu Störungen der Körpertemperaturregelung und des Gleichgewichtes, Störungen der Leistungs- und Reaktionsfähigkeit, bei Überdosierung zu Übelkeit und Erbrechen bis hin zu lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen mit Todesfolge. Deshalb sollte man lieber den Konsum Grenzen halten. Wenn man aber auf längere Zeit Alkohol in Mengen trinkt können die Folgen Zellschädigung aber auch ein höheres Krebsrisiko sein. Ich finde Alkohol zu trinken ist OK aber man sollte halt nicht übertreiben.

  17. orgoyle_68_26 schreibt:

    Dieser Kommentar-Text war auf einem anderen Blog gelandet und wird nun hier nochmals an der richtigen Stelle veröffentlicht:

    Ich finde die sachen mit den drogen eine sehr gewagte frage da jeder Mensch selbstständig darüber endscheiden soll ob er drogen nehmen will oder auch nicht. Auch wenn man jetzt ein oder zwei bier trinkt oder eine Zigarette raucht kann man ja da nichts dazu sagen. Ist es überhaupt eine droge? Wenn man z.B. eine mildere droge nimmt muss dass ja nicht direkt in das koma führen/süchtig machen. Ich persönlich finde dies nicht so schlimm wenn man jetzt aber LSD oder Kokain nimmt dann find ich die Gefährdung für andere wichtiger zu schohnen als das wohl des einzelnen.

  18. coollikeall_682_39 schreibt:

    Drogen… tja…
    Rauchen oder Alkohol sind auch Drogen sind aber meines erachtens keine Drogen die wirklich „schlimm“ sind wie z.B. Canabis.
    Ich bin froh das Drogen in Deutschland nicht so weit verbreitet sind wie z.B. in Amerika.
    So soll es auch so bleiben.
    Drogen sind einfach schlecht und sollen verboten werden!

    • tja … Das ist so eine Meinung, die mir zu allgemein bleibt.
      Such Dir doch einen Stoff raus, der Deiner Meinung nach nicht so gefährlich – oder vielleicht auch gefährlich ist, und bleibe bei diesem Thema und werde genauer!
      Schreibe, was Du meinst oder einschätzt und bleibe nicht nur allgemein!

  19. BaggererSalesch_68_43 schreibt:

    Ich bin natürlich klar gegen Drogen, allerdings ist es leichtzu sagen die dummen abhängigen sind doch selbst schuld.Ich finde es barbarisch, dassviele Menschen für Drogen ihr Leben lassen und irgendwelche superreichen ihre Milliarden damit verdienen. Diese großen Drogendieler haben allerdings einen Großteil, der ganzen Welt in der Hand und damit auch ziemlich großen Einfluss auf die Regierung. Ichdenke man kann Drogen nicht ausrotten, da es immer einpaar superreiche geben wird, die noch mehr Geld wollen, aber man sollte ees wenigsten ein wenig eindämmen.

  20. mailinator_68_36 schreibt:

    Ich bin gegen Drogen weil sie abhängig machen und viel Geld kosten. Wenn man Pech hat bezahlt man mit dem Leben. Wenn man erwischt wird lebt man erstmal im Knast weiter. Man sollte härter gegen Drogen kämpfen und sich härtere gesetze anschaffen. Es ist aber nicht mein Problem weil ich nimm keine Drogen und ich werde keine nehmen. Die wo nehmen wollen sollen halt stört mich ja nicht.
    Euer Mailinator

  21. Jannic_68_30 schreibt:

    Hallo,
    ich bin generell gegen Drogen, die nicht als Medizin genutzt werden.
    In letzter Zeit gibt es immer mehr auch Jugendliche, die Drogen nehmen und ich finde, dass diese Leute nicht nur bestraft werden sollen, sondern, dass man ihnen auch mehr helfen soll um von Drogen weg zu kommen. Ich sehe in letzter Zeit auch immer mehr Leute mit E-Zigaretten.
    Das Problem an E-Zigaretten sind nicht unbedingt die Inhaltsstoffe, sonder das E-Zigaretten einen höheren Suchtfaktor als normale Zigaretten haben, deswegen finde ich, dass auch E-Zigaretten für Jugendliche verboten werden sollten.

    • kannst Du begründen, wie jemand zur Meinung kommt, dass E-Zigaretten mehr Suchtfaktor haben als normale?

      • Jannic_68_30 schreibt:

        So weit ich gehört habe gab es mal eine Studie dazu, ich weiß es aber nicht genau, ich könnte mir aber vorstellen, dass viele Leute, die E-Zigaretten rauchen denken, dass es ja nicht so schlimm ist mehr E-Zigaretten zu rauchen, da sie ja nicht so schlimm seien, wie normale und ihnen dann ja nichts passieren kann, dass stimmt aber meiner Meinung nach nicht

        • Und kannst Du nicht recherchieren?
          Du bist Doch vor dem Rechner und hast Internetzugang!
          Wirf die Suchmaschine Deiner Wahl an und suche, ob Du eine Studie dazu findest!

          • Jannic_68_30 schreibt:

            Zu dem Suchtfaktor habe ich leider keine Studie im Internet gefunden. Auch zu dem Thema ob E-Zigaretten gefährlicher sind als normale Zigaretten habe ich noch kene richtige Studie gefunden. Aber auf einigen Internetseiten steht, dass die Dämpfe von E-Zigaretten Schwermetalle enthalten, die zum Beispiel sehr riskant für Kinder und Jugendliche sind, wenn sie diese einathmen.

  22. Spargelbrüder_68_15+38 schreibt:

    Drogenkonsum genauer untersucht

    Es kommt darauf an, welche Substanz und welche Menge Du konsumierst und welche Qualität die Droge hat.

    Bei allen illegalen Drogen gibt es starke Unterschiede der Inhaltsstoffe, sowohl des Wirkstoffes als auch möglicher Verschmutzung. Dies gilt insbesondere für alle Substanzen, bei denen man nie genau wissen kann, was sie enthalten.

    Jede Droge wirkt daher unterschiedlich und hat eine andere Zusammensetzung.
    Jede Physische und Psychische Lage deines Körpers lässt die Droge eine andere Wirkung zeigen.
    Auch die Umgebung spielt bei dem Drogenkonsum eine wichtige Rolle.
    Es gibt keinen Drogenkonsum der risikofrei ist und keine dauerhaften Schäden am Körper hinterlässt.
    Daher raten wir die zwei selbsternannten und weltbesten Psychologen zu einem dauerhaften Drogenkonsum ab!

  23. Jürgen 0etting schreibt:

    Interessanter Unterricht. Hier noch eine Hintergrund-Information:
    https://criminologicus.wordpress.com/category/sozialwissenschaftliche-drogenforschung/

  24. boss_681_21 schreibt:

    Drogen können einen großen Einfluss auf unsere Umwelt und uns haben. Viele Menschen sind ihnen verfallen und ihre sucht lässt sie über normale Grenzen hinausgehen sodass sie auch sich und vielleicht auch andere Menschen in Gefahr bringen.Ich denke dass man so etwas nicht verkaufen sollte und dass es auch irgendwie dumm ist etwas zu sich zu nehmen obwohl man weiß das es schlecht ist.Aber wegen Schwarzmarkt und so kann man es wahrscheinlich auch nicht weiter einschränken als es eh schon versucht wird, doch ein bisschen geht ja immer noch. Also könnte man versuchen es besser einzuschränken. Es gibt ja auch nicht schlimme Dinge, wie zb. Schokolade und andere Süßigkeiten die fast wie eine wahre sucht wirken. Aber wenn man fett wird ist man ja selber schuld und kann es auch mit ein bisschen Sport und Zähneputzen aus der Welt schaffen. Bei normalen Drogen geht dies leider nicht….Meine Meinung ist also, dass man Drogen einschränken sollte, aber Schokolade usw. essen kann.

  25. Peträlö_681_1 schreibt:

    Drogen ist ein sehr großer Überbegriff. Es fängt bei leichten Drogen an z.B Cola oder Kaffee bis zu den ganz harten mit Crystal Meth und Heroinspritzen. Und die Alltagsdroge die auch nicht ganz so harmlos ist wie Zigaretten man, aber trotzdem täglich Erwachsene Leute sieht die sich ihre Lunge mit Teer verschmutzen. Gleichzeitig ist es eine riesige Geldverschwendung wie ich immer so gern sage man kauft sich den Tod. Viele Leute geben es nicht zu, aber es so viele Menschen die süchtig nach Kaffee sind. Obwohl es na nur eine leichte Droge ist. Ich glaube wenn man z.B Kokain billig und legal verkaufen würde. Dann würde dasselbe Problem kommen wie bei Zigaretten jeder wird süchtig nur das viel mehr Leute sterben würden. Genau das Problem hatten wir in den 70s und 80s als jeder Gras rauchte und die Menschheit am verdummen war. Für mich sind Drogen nur okay wenn man sich unter Kontrolle und nicht die Droge über dich. Trotzdem würde die Finger von Zigaretten und stärkeren Drogen lassen den es ist nicht nur ungesund denn man wirft das Geld auch noch aus dem Fenster raus

  26. Trolface-681_13 schreibt:

    Ich finde Drogen nicht gut,aber das Verbot gegen Drogen ist auch nicht gut.Wenn man Drogen verbietet sorgt man doch nur dafür, dass es noch verlockender wirkt. In Ländern in denen Drogen erlaubt sind, ist die Abhängigkeitsrate niedriger als in Ländern, wo Drogen verboten sind.In Deutschland ist ja als einzige Droge Alkohol erlaubt.Alkohol wird viel getrunken, auch von Minderjährigen.Die Kontrolle vom Ausweis bringt nichts, den Volljährige werden oftmals von Minderjährigen beauftragt Alkohol zu Kaufen. Die Einlieferungen wegen Komasaufen haben sich verzehnfacht. Man müsste deutlich öfter Kontrollen in Clubs oder auf der Straße durchführen.Jeder vierte Erwachsener zwischen Achtzehn und fünfundsechzig hat schon mal Drogen illegal zu sich genommen. Wenn man diese zahlen mal Hochrechnet sind das ca. 13 Millionen Menschen. Auch 7,2% der Kinder und Jugendlichen nehmen Drogen. Ich finde man sollte Drogen erlauben. Es wird dann zwar eine Phase kommen,wo der Drogenkonsum schlagartig steigt, aber langfristig geht der Konsum zurück.

  27. xXBierfroindXx_68_m1_19/50 schreibt:

    Auf der Welt gibt es viele Drogenabhängig Menschen. Hier ist die Meinung von xXBierfroindXx_68_M1_19/50. In diesem Blog geht es darum was Drogen dem Körper für Schäden zu fügen.

    Meine Meinung ist das die Menschen die Drogen nehme meistens Probleme mit ihren Leben haben wie Geschieden oder Job verloren und so weiter sie nutzen die Drogen als beruhigendes Mittel für die Nerven. Drogen begehen Raubbau vom Körper das heißt sie nehmen uns Lebens wichtige Stoffe die wir für unser gesundes Leben brauchen. Es gibt aber auch Menschen die die Drogen zu medizinischen Zwecken nutzen wie zum Beispiel die die große Schmerzen durch Wunden haben.

    Nehmen wir mal den Alkohol, er blockiert wenn wir zu viel davon nehmen unsere Nerven Bahnen das heißt das wir bestimmt Verknüpfungen zu Erinnerungen oder zu irgend etwas was wir damals gelernt haben. Wenn wir dann sogar zu viel Alkohol trinken werden manche Nervenzellen ganz zerstörtet. Das heißt der Alkohol begeht Raubbau an unseren Zellen.

  28. orgoyl_68_26 schreibt:

    Ich finde die sachen mit den drogen eine sehr gewagte frage da jeder Mensch selbstständig darüber endscheiden soll ob er drogen nehmen will oder auch nicht. Auch wenn man jetzt ein oder zwei bier trinkt oder eine Zigarette raucht kann man ja da nichts dazu sagen. Ist es überhaupt eine droge? Wenn man z.B. eine mildere droge nimmt muss dass ja nicht direkt in das koma führen/süchtig machen. Ich persönlich finde dies nicht so schlimm wenn man jetzt aber LSD oder Kokain nimmt dann find ich die Gefährdung für andere wichtiger zu schohnen als das wohl des einzelnen.

  29. User_68/1_16_tk schreibt:

    Drogen

    Wir sind umgeben von Drogen.
    Aber was genau sind Drogen? Drogen sind wahrnehmungs- und bewusstseinsverändernde Wirkstoffe. Die meisten Drogen verursachen eine Sucht/Abhängigkeit. Diese Sucht muss aber nicht unbedingt durch Drogen verursacht werden, sondern kann auch dadurch entstehen, dass die Drogen konsumierende Person das Gefühl des Rausches gefällt und dieses immer wieder erleben will. Außerdem schaden diese meistens dem eigenen Körper.
    Aber warum nehmen wir Drogen? Weil wir unter anderen den Konsum derer bei unseren Eltern sehen oder um zu unseren Freunden zu gehören und ihnen zu zeigen das man nicht Feige ist und sich auch traut Drogen zu nehmen. Der Drogenkonsum kann aber auch durch starke Depressionen oder anderen Gefühlen verursacht werden. Aber auch bei einigen religiösen Brauchen werden Drogen eingesetzt, um zum Beispiel einen Schamanen in Trance zu versetzen.
    Wir nehmen aber auch Drogen, um unter anderen zu Entspannen.

    Die meisten Menschen nehmen tagtäglich Drogen zu sich ohne zu wissen, dass sie welche nehmen. Die meisten würden aber hierbei widersprechen.
    Die Rede ist von sogenannten „legalen Drogen“, hierbei ist die Rede von Drogen, deren Besitz straffrei vom Staat behandelt werden. Das sind in Deutschland Nikotin(Zigaretten), Coffein(Kaffee, Schwarztee), Ethanol(Alkohol), Medikamente, Tee(Schwarztee, grüner Tee) und einige Pflanzen(z.B. Engelstrompete).
    Es sollen aber auch andere Drogen legalisiert werden. Unter anderen steht Cannabis bei den Politikern zu Debatte.

    • hanswurst_68_38 schreibt:

      Sehr guter Kommentar, der sich auf unser derzeitiges Thema bezieht. Dein Text spiegelt eine gute Meinung und ein gutes und starkes Empfinden wieder. Das finde ich gut 👍

  30. Karl mach das licht aus _681_20 schreibt:

    Drogen sind Betäubungsmittel die verschiedene Wirkungen haben können wie Halluzinationen usw.
    Es gibt synthetische Drogen wie Kristall Math aber auch pflanzliche Drogen wie Gras. Meine Meinung zu Drogen ist, es ist schwachsinnig Drogen zu nehmen denn sie machen den Körper kaputt und kosten auch noch viel. Durch Drogen kommen immer viele Menschen auf die Straße weil sie ihr ganzes Geld für sie ausgegeben haben. Wenn sie abhängig sind brauchen sie immer mehr Stoff und werden dann kriminell um irgendwie an Geld zu kommen.So kommen sie in einen Kreislauf aus dem sie kaum noch heraus kommen.

  31. orgoyl_68_26 schreibt:

    Schöner Kommentar alles beantwortet sehr gut

  32. ich komm im BENTLEY 68/1_03 schreibt:

    Drogensucht ist schwer zu definieren, denn auch schon Kinder begegnen Drogen täglich, zwar nicht Canabis, Speed oder Chrystal Meth, doch der Tag der Eltern und auch vielen Jugendlichen beginnt mit Koffein bzw. Kaffee. Und Koffein wird als Droge eingestuft. Viele Genussmittel werden als Droge bezeichnet da sie über längere Zeit abhängig machen dazu gehören z.b auch noch Wein, Schnaps und weitere alkoholische Getränke. Aber auch Rauchen gehört dazu, denn Nikotin macht süchtig. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass mehr Menschen an „Genussdrogen“ sterben als an Kanabis und weiterem. Bei zu viel Alkohol bekommt man Alkoholvergiftungen, beim Rauchen stirbt man meist an Lungenkrebs. Kaffee ist in Maßen allerdings gesund, er beugt Alzheimer vor und schützt vor Herzinfarkt. Und auch in der Medizin werden Drogen eingesetzt, in vielen starken Schmerzmitteln und Schlafmitteln ist Morphium, daher können Schmerzmittel und andere medizinische Substanzen zur Sucht führen.Es ist also schwer zu sagen, wann jemand süchtig ist, und wann die Sucht beginnt.

  33. Alexiboy88_682_34 schreibt:

    Wir haben ja gerade das Thema Drogen im Religionsunterricht. Dazu sind wir in die Internetseite Drogen und Du gegangen. Dort haben wir ein paar Fragen über Drogen beantworten. Man konnte dort auch Fragen beantworten, ob man Drogen nimmt und wielang. Wir mussten es aber nicht machen, weil keiner von uns Drogen nimmt. Manche haben es aber trotzdem gemacht. Ich kann nicht verstehen, wenn jemand Drogeen nimmt. Drogen sind Suchtmittel. Mann kann davon abhängig werden. Deswegen würde ich raten am besten gar keine Drogen zu nehmen. Das kann süchtig machen. Manche Zigaretten-Hersteller machen auch Drogen in Zigaretten. Deswegen muss man aufpassen was man kauft. Auf jeden Fall sollte mann keine Drogen nehmen.

  34. beckster_68/2_ 24 schreibt:

    Ich halte den Konsum von Alkohol nicht schlimm solange man seine Grenzen kennt aber jeden Abend zwei Bier zu trinken kann auch schon süchtig machen anfangs merkt man es vielleicht nicht aber nach wenigen Monaten kann es sein ,dass man ohne sein täglich Bier nicht mehr aus kommt.
    Meine Meinung zum Thema Sucht ist, dass es keine Krankheit ist. Ich glaube, dass jeder selber dafür verantwortlich ist oder versucht eine schlimme Sache zu verdrängen. Meiner Meinung nach ist es eine Sache der Einstellung denn man kann ja selber entscheiden und muss sich nicht von seinen „Freunden“ beeinflussen lassen. Ich glaube ,dass ein großes Problem bei Diesem Thema ist, dass viel Jugendliche sich von Freunden überreden lassen Drogen zu nehmen.

  35. snap_681_14 schreibt:

    Drogen ist ein großer Begriff, welcher oft mit den Wörtern wie Gewalt, Sucht oder schädlich verbunden wird. Doch nicht jeden Droge hat etwas mit diesen Wörtern zu tun. Man sollte Drogen nicht im allgemeinen verleugnen. Es gibt auch unwissende Drogen wie Kaffee oder andere Alltags-Lebensmittel aber auch bekanntere wie Weed oder Tabak welche nicht direkt zu den genannten Wörtern passen, denn sie haben keine sofortigen Folgen. Sie schaden den Menschen erst nach einem größeren Zeitraum, auftreten von Krebs kann dazugehören. Denoch gibt es auch welche die zu diesen Wörtern nur zu gut passen, diese hingegen sollte man meiden, denn sie haben schlimmere sofortige Folgen wie Herzversagen, Sinnestäuschung oder schlimmeres

  36. Whoami_68_25 schreibt:

    Meine Meinung zum Thema Drogen

    Meiner Meinung nach sind Drogen nicht so schlimm, wie viele Menschen denken. Natürlich finden viele Menschen, dass sie nur schädlich sind, aber meiner Meinung nach können sie auch Menschen helfen, die schwere Zeiten durchmachen.
    Ich denke, dass Alkohol auf jeden Fall mehr zurückbleibende Schäden und Suchte entstehen können. Zum Beispiel gibt es deutlich mehr Unfälle, bzw. unabsichtliche Todesfälle gibt von Menschen, die unter des Konsums des Alkohols stehen. Wenn man Alkohol trinkt sind die Sinne benebelt und man hat nicht die volle Kontrolle über seinen Körper. Wenn man z.B Marihuana raucht sind dann natürlich auch seine Sinne benebelt, aber auf eine eher gute als schlechte Art und Weise. Man ist ua. nicht betroffen von zufälligen Aggresionsanfällen, die auftreten können, wenn man Alkohol zu sich nimmt.
    Nicht nur konsumierbare Drogen wie z.B Canabis, Meth, Kokain sondern auch Drogen wie „Facebook“ können Menschen krank machen. Es gibt schon bereits viele Menschen, die süchtig sind nach „Facebook“, „Twitter“ und anderen sozialen Netzwerken. Sie können nicht 5 Minuten ihres Lebens verbringen, ohne auf diesen Bildschirm zu schauen. Man kann von viel zu vielen Sachen abhängig bzw. süchtig werden, aber meiner Meinung nach kann man sich ganz einfach davor schützen, in dem man einfach Zeit mit seinen Freunden verbringt, Sport macht und einfach das Leben genießt. Wenn man eine schwere Zeit hat, weil z.B die Frau gestorben ist, oder das Lieblingshaustier, dann gibt es auch andere Möglichkeiten, um darüber hinwegzukommen, als Drogen zu nehmen, oder sich zu betrinken.
    Man braucht dann evtl. enfach ein bisschen Zeit, um klar zu werden, dass einfache alle Sachen früher oder später enden, aber meiner Meinung nach sollte man das Leben so leben, dass es sicht lohnt, da das Leben viel zu kurz ist, als das man sein Leben mit Suchtmitteln verschwendet. Bitte schreibt eine Rückmeldung unter meinen Kommentar 🙂 Vielen Dank!

  37. hallo_68/1_hallo10 schreibt:

    Ich habe schon mal eine Themenwoche mitgemacht in der es nicht nur um Drogen sondern auch um Alkohol und grundsätzlichen Süchten. Das war in der 6. Klasse. Ich fand es interessant. An einem Tag kam eine Polizistin mit konfiszierten Sachen den Schülern aus meiner alten Schule hatten und erwischt wurden. Darunter war hochprozentiger Alkohol und eine mini shisha. Sie hatte auch eine Dose mit Gras dabei (natürlich leer). An dieser Dose durften wir riechen. Wir haben viel über die Auswirkungen erfahren. Ich finde es OK.
    Besser wäre es auch, wenn wie zum Teil in Amerika Drogen legalisiert werden, weil so Abhängige die volljährig sind besser an Drogen kommen und auch so der Staat was verdient durch die Steuern die darauf kommen. Am Schluss ist die Entscheidung jedem selbst überlassen. Natürlich sind die folgen schlimm, aber man muss Drogen ja nicht unbedingt konsumieren.

  38. Heisenberg_68_28_6tg8/2 schreibt:

    Drogen sind schlecht für denn Körper, aber gut für die Seele. Ich nehme keine Drogen, würde auch nie dazu greifen, aber für manche Menschen die im Leben viel schlechtes erfahren haben, ist es immer noch besser Drogen zu nehmen als sich umzubringen. Drogen können in manchen Fällen sicher helfen.

    • Du bleibst sehr allgemein und im ersten Satz erkenne ich einen Widerspruch: Trennst Du Körper und Seele so stark? Ich habe da Zweifel. Versuche doch bitte etwas weniger allgemin zu formulieren und Deine Meinung genauer zu formulieren. Danke.

  39. Achim_68_12_1 schreibt:

    Alles ist eine Droge z.B. auch Zucker. Das is aber noch eine harmlose Droge. Es gibt gibt noch viel schlimmere Drogen z.B. Cannabis, Tabletten, … . Ich finde es nicht gut Drogen nehmen. Das kostet nur viel Geld kann süchtig machen und nach 1-2 Jahren macht es kein Spaß mehr dass zu nehmen dass ist nur noch eine Sucht. Dass schlimmste ist aber nich dass sie so teuer sind, es ist noch schlimmer ,dass du mit dem Zeugs dein ganzes Leben und deinen Körper kaputt machst. Ich finde finde es aber egal wenn Freunde von mir manchmal einen Joint rauchen steh ich daneben und Rauch nicht mit aber mir ist es nicht mehr so egal wenn sie andere Drogen wie Cannabis nehmen und dann noch süchtig sind.

  40. BaggererSaletsch_682_43 schreibt:

    Ich finde Konsum von Akkohol oder Koffein nicht schlimm, solange es sich in Grenzen hält. Wirklich schlimm finde ich den Konsum von Heroin, Nikotin(leider erkaubt), … .Eigentlich sollte härter dagegen vorgegangen werden. Die Dealer können fröhlich munter weiter verkaufen, weil sich niemand darum kümmert. Allerdings ist meiner Meinung nach Drogenkonsum bei weitem nicht das größte Problem in der heutigen Gesellschaft. Drogenkonsum ist so ein relativ unauffälliges Hintergrundproblem. Wie ein Troyaner in der Gesellschaft.

  41. Jannic_68_30 schreibt:

    Hallo,
    ich finde, dass man alle Drogen für Normalverbraucher verbieten sollte, damit meine ich , dass man Drogen auch weiterhin für Medizinische Zwecke verwenden darf. Ich bin aber gegen den Gebrauch von Drogen als Suchtmittel, weil sie oft schlimme Nebenwirkungen haben und man nie sicher sein kann ob das was man nimmt auch das ist was man wollte so könnte zum Beispiel ein Dealer einem statt Drogen irgend etwas anderes verkaufen was ähnlich aussieht.
    Ich bin auch gegen Drogen, weil man wenn man einmal angefangen hat oft nur mit Hilfe aufhören kann. Das konsumieren von Drogen hat abgesehen von dem Suchtfaktor auch meisten schlimme Folgen wie zum Beispiel Organversagen oder der Tod und da finde ich, dass das nehmen von Dogen das nicht wert ist.

    • Trolface_681_13 schreibt:

      trotzdem finde ich, dass jeder selbst entscheiden sollte und nicht das Gesetz

    • User_68/1_16_tk schreibt:

      Hast du schon mal Kaffee, schwarzen oder grünen Tee oder Alkohol getrunken? Was ist mit diesen legalen Drogen? Soll man diese auch verbieten?

  42. baum_68_04 schreibt:

    Drogen machen süchtig und abhängig. Durch Einnahme von Drogen fühlt man sich erst viel besser. Doch wer einmal angefangen hat sie zu nehmen kann nicht mehr aufhören. Der Körper verlangt sie immer wieder und es ist für ihn nur noch ganz schwer ohne sie zu leben. In Drogen sind Inhaltsstoffe, über die sich viele Drogenkonsumenten nicht im klaren sind.
    Ich finde Drogen machen einem zu einem anderen Mensch und vergeringer das Selbstwertgefühl. Man ist nicht mehr man selbst und deshalb sollte man sie nicht nehmen.

  43. M4tri0_68_08 Oblivial_68_18 schreibt:

    Drogenkonsum ist in gewissen maßen in Ordnung, man sollte jedoch seine Grenzen kennen und es nicht übertreiben. Drogen können bei zu hohem Konsum zu Gesundheitlichen Schäden führen und in seltenen Fällen sogar zum Tod.

    Zigarettenkonsum ist generell okay solange man es nicht übertreibt, auch Alkohol ist okay der längere Konsum von den Drogen ist aber ungesund und sollte vermieden werden.

    Partydrogen wie Ecstasy, halluzinogene Pilze und chemische Drogen sollte man eigentlich immer meiden.

    • Interessante und provokative Position:
      Was ist denn Deiner Meinung nach „das gewisse Maß“ von Drogenkonsum?
      Und geht es ein bisschen genauer?
      Welche Schäden von welchen Drogen kennst Du?

      • M4tri0_68_08 Oblivial_68_18 schreibt:

        Das gewisse Maß ist unsere Meinung nach: Ein Glas Wein am abend oder ab und zu mal eine Zigarette zu rauchen.

        Bei starkem Konsum kann es beim rauchen zu Lungenkrebs, Raucherbeinen und schnelleres altern der Haut führen. Und bei Alkohol sterben Gehirnzellen durch den Konsum ab.

        Bei halluzinogenen Drogen kann meist der erste Konsum bei einer überdosis zum Tod führen.

  44. Manuel_682_07 schreibt:

    Hallo mein Name ist Manuel

    Meine Meinung zum Thema Drogen ist zum einem Gut und zum einen schlecht!
    Die gute Seite von Drogen ist das Drogen auch als Heilmittel verwendet werden können z.B. Cannabis kann bei schwer Erkrankten Menschen bei denen kein anderes Mittel hilft als Schmerzlinderung verwendet werden. Zu den schlechten Seiten der Drogen. Manchmal werden auch Drogen als cool empfunden, vor allem bei Jugendlichen. Die die keine Drogen werden ausgelacht oder sogar auch gezwungen. Diese die des dann zum ersten mal Drogen nehmen, diese kennen meisten noch nicht ihr Limit und trinken dann bis zum erbrechen oder sogar bis ins Koma. Allgemein ist meine Meinung das Drogen verboten werden sollen den die die die Drogen wirklich zur Heilung brauchen sind sehr wenige und die restlichen missbrauchen als Nervengift.

  45. coollikeall_682_39 schreibt:

    Ich finde das Droge zumindest in Deutschland verboten werden müssen.
    Ich habe schonmal in einem Park gesehen, wie zwei Männer mit kleinen Tütchen gehandelt haben. Man kann sich ja schon denken was da drin war…
    Drogen sind einfach nicht gut für den Körper.
    Die meisten Drogen sind auch illegal also macht man sich auch öfters strafbar damit.
    Es gibt auch extra für die Leute die mit dem konsumieren der Drogen aufhören wollen, spezielle Krankenhäuser die dessen Zwecks erbaut wurden.
    Ich finde, dass Drogen einfach nicht gut sind und man damit aufhören sollte.

  46. bleistift_682_36 schreibt:

    Hallo Miteinander,
    Ich halte nix von Drogen, weil man schnell abhängig davon wird. Meiner Meinung nach sollte man härter gegen Drogen kämpfen. Die meisten Drogen sind auch illegal deswegen kann man sich dadurch auch strafbar machen. Ich habe schon mal 2 Menschen die mit Drogen dealen beobachtet. Ich würde solche Menschen lebenslänglich in den Knast sperren.

  47. hanswurst_68_38 schreibt:

    Ich finde, dass man bei Drogen in Zukunft besser aufpassen muss, da in Zukunft immer mehr neue Drogen erfunden und produziert werden.

    Jede Droge hat eine andere Wirkung und eine andere Zusammensetztung aus verschiedenen Stoffen. Daher wissen die meisten Drogenkonsumenten nichtmal, was sie einnehmen. Jede Droge hat auch einen bestimmten Wirkungszeitraum. Daher merken viele nicht, wann sie aufhören sollten eine Droge zu nehmen. Wenn z. B. jemand eine bestimmte Menge nimmt und nicht merkt, wann sie wirkt, kann es zu einem Suchtfaktor kommen. Diese Sucht kann nur durch Eigeninitiative und äußere Hilfe wieder los gewonnen werden. Daher rate ich jedem sich ausführlich über dieses Thema zu informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.