Blog-Projekt ICH – SELBST

Der Lehrplan sieht folgende Ziele vor:

Die Schülerinnen und Schüler reflektieren ihre eigene Lebensgeschichte und nehmen ihr eigenes Ich wahr. Sie erleben sich sowohl als Individuum als auch als Sozialwesen und erkennen den maßgebenden Beitrag von Gemeinschaften zum eigenen Entwicklungsprozess. Sie kennen wissenschaftliche Modelle der Persönlichkeitsentwicklung und setzen sich mit der christlichen Sicht des Menschen auseinander. Auf dieser Grundlage entwerfen die Schülerinnen und Schüler Wege zu einem gelingenden Leben.

Weitere Anregungen:

  • Meine eigene Geschichte: „Wie wurde ich die Person, die ich heute bin?“
  • Wie sehen mich die anderen? – Die Möglichkeiten von Rückmeldungen (Feedback).
  • Welche Werte und Orientierungspunkte bestimmen mein Leben?
  • Ein wissenschaftlicher Zugang zu „Persönlichkeit“
  • Biblisch-theologische Aussagen zu Menschlichkeit und gelingendem Leben
  • Wie können wir etwas wissen, wie unterscheiden und bewerten?
  • Möglichkeiten der Selbstgestaltung: Die planvollen Aneignung neuer Verhaltensweisen
  • Leitvorstellungen für meine Zukunft

Jede Schülerinnen und jeder Schüler beschäftigt sich mehrstufig mit dem Unterrichtsthema

  • entwickelt ein persönliches Erfolgskriterium und eine persönlich bedeutsame Leitfrage
  • recherchiert mehrfach hilfreiches Material
  • und formuliert mehrfach Zwischenergebnisse (gekennzeichnet als V1a, 1b …) als Kommentare zum Beitrag im Unterrichtsblog (erreichbar über einen Link von der Lehrer-Leitseite). Jedes Zwischenergebnis beginnt mit der Versionsnummer und der Leitfrage.
  • Zum Abschluss und als Ergebnis des Lernprozesses entwickelt jeder und jede einen eigenständigen Kommentartext (schriftliche Ausarbeitung vom Umfang circa einer DIN A 4-Seite Text) zum Beitrag in das Unterrichtsblog (Kennzeichen: V2 – hochzuladen am 4.07.17). Dieser Beitrag und der gesamte Blog-Prozess wird als Klassenarbeit gewertet.

Aufgabe für 28. März, 4. und bis 24. April 2017

Entwickeln Sie persönliche Erfolgskriterien, klären Sie Ihre Interessen
und laden Sie eine für Sie persönlich bedeutsame Leitfrage über die Kommentar-Funtion (siehe unten) zum Ende des Unterrichts hoch!

Die am 4.04. fehlenden Schüler*innen laden die Leitfrage bis spätestens 24. April hoch und warten dann vor der Weiterarbeit auf die Rückmeldung der Lehrkraft.

Aufgabe bis 4.07.2017

Schreiben Sie weiter an Ihren Texten und, wenn Sie Rückmeldungen von mir wollen, können Sie eine Manuskript-Fassung (V1 …) in das Blog hochladen. Ich kommentiere – nach meinen Möglichkeiten.
Achten Sie in der zweiten Woche nach den Pfingstferien besonders sorgsam auf den Vertretungsplan: Es ist Prüfungswoche.

Bin weiter gespannt und wünsche viel Erfolg.

Danke und ein Text steht noch aus: 16E_01

Habe fast alle Texte erhalten und werde sie gründlich lesen.

Wer hat Kontakt zu 16E_01. Da fehlt noch der Text!
Bitte dringend um Kontaktaufnahme!
Danke.

Aufgabe für den 11.07.2017: Quer kommentieren

Alle schreiben drei Kommentare – je einen (naürlich begründeten)

  • zustimmenden
  • kritisch-nachfragenden
  • und einen widersprechenden –

als Antwort jeweils unter die V2-Beiträgen der Mitschüler*innen.

Auswertung am 18.07.17: Bloggen wird geschätzt.

Eine deutliche Mehrzahl des Kurses schätzt diese Methode im Gegensatz zur klassischen Klassenarbeit, weil es mehr Freiheitsgrade in Themenfindung, Arbeitsweise und Zeiteinteilung gibt.

zuletzt bearbeitet am 18.07.2017/8:56 h

Veröffentlicht unter Schulleben | Verschlagwortet mit , , , , | 148 Kommentare

Sinnvoll und aktiv auf das Abitur lernen

Nur aktiv angeeignete Inhalte bleiben haften

Immer wieder rate ich den Schülerinnen und Schülern zu einem aktiven und mitbestimmten Zugang zu Lerninhalten.

Das menschliche Gehirn ist kein Speichermedium!

Das menschliche Gehirn ist nämlich genau kein Datenspeicher, sondern benötigt einen emotionalen Anteil (psychologisch als „Motivation“ bezeichnet), um sich etwas merken und etwas lernen zu können oder zu wollen.

Ein bewährter Tipp: Aktiv wiederholen!

Hier kann eine pdf mit einem bewährten Verfahren für eine aktive und darum in der Regel auch erfolgreiche Form des Wiederholens des prüfungsrelevanten Stoffs von meiner Haupt-Internetseite heruntergeladen werden.

Vorbereitung einer mündlichen (Abitur-) Prüfung (in Baden-Württemberg)

Für die Vorbereitung der vier Vorschläge von Themen für die Präsentationsprüfung (5. Prüfungsfach):
Hier ein pc-taugliches Formular_Präsentationsprüfungen_RFGS, in das Schülerinnen und Schüler ihre vier Vorschläge für Prüfungsthemen mit der entsprechenden Grob-Gliederung digital eintragen können.

Beachten Sie auf jeden Fall die für Ihre Schule verbindlichen Termin-Vorgaben!

Themenübersicht Katholische Religionslehre
im beruflichen Gymnasium in BW

zum Startarbeitsblatt mit Lehrplan-Inhalten jeweils hinter jedem Link:

Mensch
Zukunft
Gott

in meinem Kurs noch das Wahlthema

Soziale Gerechtigkeit

Mehr zum Thema Prüfungsvorbereitung finden Sie auf meiner Internet-Hauptseite.

zuletzt bearbeitet am 21. März 2017

Veröffentlicht unter Schulleben | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Blogprojekt zur Reformation

Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen mehrstufigen Arbeitsauftrag und ein Arbeitsblatt mit einer Anleitung zur Sicherung ihrer Anonymität beim Veröffentlichen der Texte hier auf dem Blog.

Inhaltlich sollen Sie:

  1. Ihre erste, spontane Antwort und Ihre Erfolgskriterien sichern.
  2. Eine für sie bedeutsame Leitfrage zum Themenkomplex entwickeln.
  3. Recherchieren und weitere Quellen aller Art befragen
  4. Mehrere Versionen eines Antwort-Textes (V1a, 1b …) hier veröffentlichen, die jeweils von mir oder auch Mitschüler*innen kommentiert werden.
  5. Sich schließlich (erst nach Aufforderung durch mich) für eine letzte Version (V2) entscheiden und auch diese veröffentlichen.

Bin – wie immer – gespannt
und wünsche viel Freude am Erforschen und Erfolg beim Antworten-Formulieren.

Updates am 9. und 16. 01.2017

Die Schüler*innen sind aufgefordert, eine Leitfrage zu formuliere und diese nach den bekannten Regeln als Kommentar unter diesen Beitrag zu veröffentlichen.

Eine Leitfrage fragt nach etwas, was die Schüler*innen am Unterrichtsthema interessiert und was nicht einfach mit einer kurzen Recherche erledigt ist. Sie leitet die selbständige Arbeit der Schüler*innen.
Sie ist nicht einfach zu finden; es lohnt sich aber!

Update vom 30. 01.2017

Alle Schüler*innen müssen diese Woche noch eine Leitfrage formulieren und in einem Kommentar hochladen!

Updates vom 6. 02.2017  und 20. 02.2017

Alle Schüler*innen arbeiten weiter an Ihren Texten (V1a ….). Wir haben ein voraussichtliches Ende der Textarbeit für den 06.03.2017 verabredet.
Das klingt, als wenn es noch weit hin ist; tatsächlich ist es der nächste Unterricht!
Ich erwarte die zu bewertende Version V2 nach der ersten Unterrichtsstunde am 6.03.17!

Achtet bitte allgemein darauf, Eure Quellen korrekt anzugeben und zu klären, warum Ihr diesen Quellen vertraut (also bewertet ihre Vertrauenswürdigkeit)!

Schülerinnen und Schüler, die noch nicht so weit sind, haben eine Aufgabe für zu Hause!
Ich kommentiere die weiteren Textentwürfe, wenn Ihr sie hochgeladen habt. Also nutzt die Zeit!

Bei technischen Problemen: Bitte dringend eine private Mail!

Update und Aufgabe für 6.03.2017

Alle Schüler*innen laden die zu bewertende Version V2 nach der ersten Unterrichtsstunde am 6.03.17 hoch!

Anschließend werden von allen drei Kommentare – je ein

  • zustimmender
  • nachfragender
  • und ein widersprechender –

zu V2-Beiträgen der Mitschüler*innen bis Samstag, 11. März 2017 (wie im letzten Untericht besprochen) gepostet.

zuletzt überarbeitet am 8.03.2017/12.23 h

Veröffentlicht unter Schulleben, Weltreligionen | Verschlagwortet mit , , , | 242 Kommentare

Blog-Projekt zu Weltreligion Judentum

Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen mehrstufigen Arbeitsauftrag und ein Arbeitsblatt mit einer Anleitung zur Sicherung ihrer Anonymität beim Veröffentlichen der Texte hier auf dem Blog.

Inhaltlich sollen sie:

  1. Ihre erste, spontane Antwort und Ihre Erfolgskriterien sichern.
  2. Eine für sie bedeutsame Leitfrage zum Themenkomplex entwickeln.
  3. Recherchieren und weitere Quellen aller Art befragen
  4. Mehrere Versionen eines Antwort-Textes (V1a, 1b …) hier veröffentlichen, die jeweils von mirkommentiert werden.
  5. Sich schließlich (erst nach Aufforderung durch mich) für eine letzte Version (V2) entscheiden und auch diese veröffentlichen.

Bin – wie immer – gespannt
und wünsche viel Freude am Erforschen und Erfolg beim Antworten-Formulieren.

Update am 13.01.2017

Alle haben den Auftrag, nachdem sie sich einen Überblick verschafft haben, eine Leitfrage bis zu Beginn der zweiten Unterrichtsstunde am 20.01.17 gepostet zu haben.

Update vom 3. 02.2017

Wir legen als voraussichtliches Projekt-Ende Freitag, den 17. März 2017, fest.

Update vom 17. 02.2017

Das Projekt-Ende am Freitag, dem 17. März 2017, scheint weit weg. Dazwischen liegen die Fastnachtsferien und eine Fortbildung der Lehrkraft.

Achtet selbst darauf, dass Ihr am 17.03. nach der ersten Unterrichtsstunde eine bewertbare Version hochladen könnt.
Im Klartext: Jene , die im Verzug sind, haben eine Aufgabe für zu Hause!

Inhaltliche Hinweise

Eure Texte werden dann überzeugend, wenn Ihr in einer Art „inneren Diskussion“ Argumente für und wider Eurer Meinung darstellen könnt, die Quellen und die Überzeugungskraft der jeweiligen Argumente bewertet und schließlich zu einem – dann gut begründeten – abschließenden Urteil kommt.
Dazu ist es auch sehr hilfgreich mehrere (voneinander unabhängige) Quellen zu verwenden.

Update vom 17. 03. 2017

Heute ist – wie angekündigt – das Ende der Text-Arbeit:
Zum Ende des Unterrichts werden alle Ihre Version 2 hochgeladen haben.

Wer anschließend Zeit hat, kann schon die Aufgabe für die nächste Woche (oder die Ersatzaufgabe, wenn der Unterricht wegen Abwesenheit des Lehrers ausfallen sollte) erledigen:

Von allen erwarte ich drei Kommentare zu V2-Texten anderer – je einen

  • zustimmenden
  • nachfragenden
  • und einen widersprechenden.

Bei technischen Problemen: Bitte private Mail.

zuletzt bearbeitet am 18. März. 2017/8.08 Uhr

 

Veröffentlicht unter Schulleben, Weltreligionen | Verschlagwortet mit , , , , | 80 Kommentare

Was der Mensch so braucht (Wahlthema)

Wenn plötzlich nur ein Teil des Religionskurses dasitzt, weil der andere Teil eine andere Lernform besucht, ist es gut, wenn man improvisieren kann.

Wir werden uns mit einem Wahlthema der 10. Klasse im beruflichen Gymnasium beschäftigen:

Was der Mensch so braucht

Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Bedürfnisse in einer Überflussgesellschaft, bedenken ihre Folgen und reflektieren die Rolle des Geldes und den Zusammenhang von Geld/Besitz und Macht. Sie lernen Lebensformen von Bedürfnis- und Konsumkritik kennen und befassen sich auf Grund biblischer Impulse mit der Möglichkeit, selbst auf verschiedenen Gebie¬ten Verzicht einzuüben.

  • Bedürfnisse in einer Überflussgesellschaft und die Folgen

  • Macht Geld glücklich?

  • Lebensqualität und Lebensgewinn

Ich wähle die Methode Bloggen.

Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen mehrstufigen Arbeitsauftrag und eine Anleitung für die Sicherung ihrer Anonymität beim Veröffentlichen der Texte hier auf dem Blog.

Inhaltlich sollen Sie:

  1. Ihre erste, spontane Antwort und Ihre Erfolgskriterien sichern.
  2. Eine für sie bedeutsame Leitfrage zum Themenkomplex entwickeln.
  3. Recherchieren und alle möglichen weiteren Quellen einbeziehen.
  4. Mehrere Versionen eines Antwort-Textes (V1a, 1b …) hier veröffentlichen, die jeweils von mir oder auch Mitschüler*innen kommentiert werden.
  5. Sich schließlich (nach meiner Aufforderung dazu) für eine letzte Version (V2) entscheiden und auch diese veröffentlichen.

In den nächsten Stunden werden jene, die heute schon starten konnten, den anderen Hilfestellungen anbieten, damit diese auch gut in die Aufgabenstellung starten können.

Bin – wie immer – gespannt
und wünsche viel Freude am Erforschen und Erfolg beim Antworten-Formulieren.

Update vom 9.12.2016

Alle haben die Aufgabe, eine erste Textversion (Leitfrage und erster Antwortversuch) bis vor dem Unterricht am Freitag, dem 13.012017 per Kommentar zu veröffentlichen.

Fragen dazu können in der letzten Unterrichtsstunde in diesem Kalenderjahr gestellt und bearbeitet werden.

Update vom 13.01.2017

Die fehlenden Leitfragen werden bitte bis Mittwoch, 18.01.17/ 18 h hochgeladen.

Update vom 17. 02.2017

Wir legen als voraussichtliches Projekt-Ende Freitag, den 17. März 2017, fest.

Achtet selbst darauf, dass Ihr am 17.03. nach der ersten Unterrichtsstunde eine bewertbare Version hochladen könnt.

Im Klartext: Jene , die im Verzug sind, haben eine Aufgabe für zu Hause!

Inhaltliche Hinweise

Eure Texte werden dann überzeugend, wenn Ihr in einer Art „inneren Diskussion“ Argumente für und wider Eurer Meinung darstellen könnt, die Quellen und die Überzeugungskraft der jeweiligen Argumente bewertet und schließlich zu einem – dann gut begründeten – abschließenden Urteil kommt.
Dazu ist es auch sehr hilfgreich mehrere (voneinander unabhängige) Quellen zu verwenden.

Update vom 17. 03. 2017

Heute ist – wie angekündigt – das Ende der Text-Arbeit:
Zum Ende des Unterrichts
(spätestens bis 14 Uhr – für jene, die den Stick zu Hause vergessen haben 😉 und vor dem nächsten Unterricht, d.h. bis spätestens 29.03.17,  für die heute Fehlenden) werden alle Ihre Version 2 hochgeladen haben.

Wer anschließend Zeit hat, kann schon die Aufgabe für die nächste Woche (oder die Ersatzaufgabe, wenn der Unterricht wegen Abwesenheit des Lehrers ausfallen sollte) erledigen:

Von allen erwarte ich drei Kommentare zu V2-Texten anderer – je einen

  • zustimmenden
  • nachfragenden
  • und einen widersprechenden.

Bei technischen Problemen: Bitte private Mail.

zuletzt bearbeitet am 18. März. 2017/8.08 Uhr

Veröffentlicht unter Glück, Schulleben | 204 Kommentare

Starten Sie lustvoll in ein neues Schuljahr!

2016_sommerwolken

 

 

 

Nun sind also auch diese grandiosen Sommerferien vorbei.
Dieses Jahr war der Sommer für die Menschen aus Süddeutschland, die an keiner Sonnenallergie leiden, besonders schön.
 
Und doch endet auch diese Ferienzeit.

Ich selbst habe mich glänzend erholt und verspüre darum nun auch wieder Vorfreude auf den Start in das neue Arbeitsjahr.

2016_sommerglutHerzlich wünsche ich allen Schüler*innen, Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen und Eltern, dass Sie sich die Glut des Anfangs lange erhalten und sie genießen können.

 

 

 

 

 

Schon in einem früheren Text hatte ich Tipps für einen erfolgreichen Start aufgelistet. [Lesen Sie dort mehr …]

Zuletzt bearbeitet am 10.09.2016

 

Veröffentlicht unter Schulleben | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Technische Zukunft: Schöne neue Welt

Dem zdf ist eine beeindruckende Dokumentation über das Silicon Valley gelungen.

In der ZDF-Mediathek: Schöne neue Welt – Wie Silicon Valley unsere Zukunft bestimmt

Eine aktuelle Ergänzung zum Thema Zukunft gestalten,
einem der Abitur-Themen in beruflichen Gymnasien 2017.

Veröffentlicht unter Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen